Zugarbeit

Zughundearbeit ist eine intensive Beschäftigung für Kopf und Körper. Perros fällt es manchmal anfang schwer, vorneweg zu laufen und von dort die Kommandos "rechts", "links", "schneller", "langsam",....auszuführen. Denn nur zu gern schauen sie sich um und suchen den Blickkontakt zu Herrchen und Frauchen. Aber haben sie Spaß an dieser Arbeit, lernen sie schnell und sind sichere Zuggefährten.

Der Hund sollte sollte fit sein und gesunde Knochen haben. Die Größe spielt hier nicht unbedingt eine Rolle. Ein Perro eignet sich wunderbar für die Zugarbeit am Fahrrad, wohnt man auf dem platten Land, schafft es ein kräftiger Rüde auch, einen Scooter zu ziehen. Zugarbeit kann mit mit dem einzelnen Hund oder einem Gespann von mehreren Hunden praktiziert werden.

Iago vom Moorgraben "Mika" und Fuego Aguas Arriba "Neo"  im Training

Fuego Aguas Arriba "Neo" ist mit Eifer dabei

Coco und Fuego Aguas Arriba "Merlin und Neo" beim Skijöring

Copyright © 2020. All Rights reserved by Perro de Aqua Español Initiative Deutschland e.V.

Erste Vorsitzende: Tina Korte, Perro-Initiative@Korte-Wismar.de, Telefon: 03841/22 47 0, Wismar, Deutschland